oekoffice - Büro Dr. Müller

Büro für Umweltplanung und Siedlungsökologie

Das Büro für Umweltplanung und Siedlungsökologie beschäftigt diplomierte und promovierte Naturwissenschafter mit langjähriger Umweltschutzerfahrung in Forschung, Ausbildung und Praxis.

Die Tätigkeitsfelder reichen von der Entwicklung von Konzepten, Machbarkeitsstudien, Gutachten und Projektleitungen im technischen und ökologischen Umweltschutz, über die Durchführung verschiedener Umwelt- und Nachhaltigkeitsprojekte von Firmen sowie Einsätzen in der Umweltbildung (Aufbau eines Umweltberatungs- und Medienzentrums usw.) und Öffentlichkeitsarbeit (Plakate, Aktionen, Organisation und Durchführung verschiedener Umweltausstellungen und internationaler Kongresse) bis zur Herausgabe und Verfassung zahlreicher Publikationen.

Diese vielschichtigen Erfahrungen im Umfeld von Politik – Verwaltung – Öffentlichkeit sowie die vielfältigen Kontakte zu Wirtschaft, Verbänden und Behörden sind Grundlage für die zielgerichtete Abwicklung auch komplexer Aufträge.

Leitgedanke
Mit den ungezählten täglichen Entscheiden menschlicher Aktivitäten - unserem Tun und Lassen - nehmen wir dauernd Einfluss auf unsere Umwelt und verändern sie.

Dadurch wird sie vielseitig beansprucht, vielfach übernutzt und vielerorts sogar zerstört. Dabei nehmen wir mit übermässigem Lärm,unzumutbarer Luftverschmutzung, unhaltbaren Schadstoffanreicherungen in den Böden und inakzeptablen Einträgen in Gewässern vielfältige Belastungen und Schädigungen in Kauf, gefährden dabei unsere eigenen Lebensgrundlagen und setzen unsere Lebensqualität und letztlich die eigene Gesundheit aufs Spiel.

Darüber hinaus zeigen die Auswirkungen von Verkehrs- und Energiepolitik mit stetig wachsender Mobilität und kontinuierlich ansteigender Erderwärmung - mit Veränderung des Klimas und beängstigender Zunahme natürlicher Katastrophen-Ereignissen - auf, dass die Lösung der Probleme und die künftige Entwicklung nur im Sinne der Nachhaltigkeit erfolgen können. Verschiedene weltweite Konferenzen weisen immer wieder darauf hin. Mit der Lokalen Agenda 21 wurde dazu eine global anwendbare entsprechende Richtschnur erstellt. Regional und lokal stehen beispielsweise mit Alpenkonvention und Energiestadt Instrumentarium bereit, die es umzusetzen gilt.

Für unsere Aktivitäten - unsere Projekte und Tätigkeiten - heisst dies konkret, dass ein Ausgleich der verschiedenen Interessen angestrebt werden muss, der zu einem Gleichgewicht der ökonomischen, ökologischen und sozialen Komponenten führt.

Dies setzt ganzheitliche Ansätze und vernetztes Denken voraus. Konkret bedeutet dies aber auch, dass dadurch Synergien realisiert, Schnittstellen überbrückt, Zeit und Kosten gespart werden können.

Sicherstellung von Umweltverträglichkeit und hoher Lebensqualität in optimal gestaltetem Lebensraum

Für den Bereich der Bauökologie bedeutet dies beispielsweise:

1. umweltverträgliche Wahl der Baumaterialien

  • Stoffe / Farben
  • Isolation
  • Gesundheit

2. umweltgerechte Optimierung der Versorgungs- und Entsorgungssysteme

  • erneuerbare Energieträger
  • Wasser / Abwasser
  • Abfallverwertung, Kompostierung

3. umweltbewusste Gestaltung der Umgebung

  • Begrünung Dächer, Fassaden, Umgebung
  • Gewässer, Biotope, Naturpfade
  • Verkehrsführung

Die 3 Oekoffice-Säulen

  • ganzheitliche Beratung
  • umfassende Planung
  • zielgerichtete Kommunikation und Umsetzung
Beratung

für Gemeinden

zur tragfähigen Umsetzung von Umweltleitlinien

• Projekte zur Umweltentlastung und Verbesserung der Lebensraumsituation

• Optimierung von Verwaltungsabläufen zur Qualitäts- und Umweltsicherung

• Durchführung der energietechnischen Grobanalyse und Erstellen des Gebäudeenergieausweises (PDF Gebäudeenergieausweis)

• Durchführung von Energiestadt- und LA-21-Prozessen zur Sicherstellung einer nachhaltigen Entwicklung

für Private

zur optimalen Integration der Ökologie in Haus und Garten

• Bau / Energie

• Umgebung

• Lösung individueller Problemstellungen

für Firmen

zur nachhaltigen Verknüpfung von Ökologie und Ökonomie

• Risk- und Umweltmanagement

• Vorbereitung für Zertifizierungen ISO 9000, 14000

• Beurteilung der Umweltverträglichkeit von Produkten und Produktionen

• Behördenkontakte

Planung

ganzheitliche Konzepte für Siedlungen

zur umweltgerechten Ausstattung des Wohnumfelds

• Entsorgung

• Umgebungsgestaltung / Verkehrsführung

• Siedlungsökologie

 

Projektleitungen

zur effizienten Abwicklung komplexer Fragestellungen

• kommunaler Umwelt- und Naturschutz

• betrieblicher / technischer Umweltschutz

• ökologischer Umweltschutz

Expertisen

zur fachgerechten Beurteilung umweltrelevanter Fragestellungen

• Gutachten

• Machbarkeitsstudien

• Business-Pläne

Kompostieranlagen für Private und Siedlungen

lokale Grüngutverwertung im natürlichen Kreislauf

• Planung und Ausführung

• Aufbau und Begleitung von Betreuungsgruppen System DECOTHERM

Energieversorgung mit erneuerbarer Energie

Sicherstellung einer zukunftsgerechten Nutzung

• Beratung und Planung

• Contracting HOLZPELLETS

• Durchführung der energietechnischen Grobanalyse und Erstellen des Gebäudeenergieausweises (PDF Gebäudeenergieausweis)

Kommunikation

Schulung

Vermittlung von Umweltwissen

• Kurse

• Seminare

• Vorträge

Öffentlichkeitsarbeit

vom Konzept zur Durchführung

• Kampagnen

• Ausstellungen

• Tagungen, Kongresse

Moderation

Gewährleistung einer koordinierten Projektabwicklung

• Baubegleitung

• Führung von Konsortien

• Projektmanagement

Internetplattform für die Umweltbranche

Präsenz eines virtuellen Marktplatzes

• Aufbau und Betreuung

• Sicherstellung Betrieb

• umweltnetz-schweiz.ch

 

Netzwerk

Problemlösungen aus einer Hand

• Problemstellungen in Umweltplanung und Siedlungsökologie sind meist querschnittbezogen und tangieren verschiedenste Fachgebiete. • Dies verlangt ganzheitlich ausgerichtete Lösungsansätze mit einer Arbeitsweise, die sich auf solide Basisinstrumentarien und vielfältige Kontakte in einem Netzwerk von Spezialisten stützen kann. • Dadurch werden Synergien ermöglicht und Grundlagen für eine nachhaltige Entwicklung gelegt.

  • • ganzheitliche Beratung
  • • umfassende Planung
  • • zielorientierte Kommunikation
  • • effiziente Umsetzung

PD DDr. Hans-Niklaus Müller

Cheffe

geb. 1948, dipl. Naturwissenschafter,
Promotionen Universitäten Innsbruck und Zürich, 
Habilitation Universität Karlsruhe, 
berufsbegleitende Weiterbildung in Projektmanagement, Informatik / PC-Anwendung, Umweltrecht, Unternehmungsführung, Auditor ISO 14000.

Langjährige Umweltschutzerfahrung in Forschung, Ausbildung und Praxis, Anwendung in Politik, Verwaltung, Öffentlichkeit, Wirtschaft, 
12 Jahre Leiter des städtischen Amts für Natur- und Umweltschutz Luzern, Projektleitungen im technischen und ökologischen Umweltschutz,
in Umweltbildung und Öffentlichkeits-arbeit, 
Herausgeber und Verfasser zahlreicher Publikationen, 
Lehrbeauftragter FHS Zürich (HSZ-T) und FHS Luzern (HTA),
Priv.-Doz. Universität Karlsruhe, Geschäftsleiter des Büros für Umweltplanung und Siedlungsökologie: Planung und Durchführung ganzheitlicher Konzepte zur nachhaltigen Entwicklung

Referenzen

kommunaler Umweltschutz

lokales Messnetz Luft und Klima, Emissions-, Immissions- und Wirkungskataster, Massnahmen Luftreinhaltung und Lärmschutz, Verkehrsberuhigung, Strassendurchgrünung, Naturschutzleitplan, Naturpfade, Innenhofrevitalisierungen, Umgestaltung Schulanlagen, Bachrevitalisierungen, Siedlungsentwässerung, Altlastenkataster, Entsorgung, 
Lokale Grüngutverwertung, 
Ökologie in der Verwaltung, Solaranlagen, Individuelle Heizkostenabrechnung, Energietechnische Grobanalyse

betrieblicher Umweltschutz

Risk- und Umweltmanagement
Stoff-/Materialflüsse
Ökobilanzen 

Bau- und Siedlungsökologie, Abklärungen, 
Qualitäts- und Umweltsicherung, 
Lokale Agenda 21, Energiestadt

Informations-, Motivationskampagnen, Aufbau und Betrieb Umweltinformationszentrum und Umweltdaten-Informationssystem, Internetplattformen, 
Organisation und Durchführung internationaler Kongresse und Ausstellungen, 
Verfassung, Redaktion, Herausgabe zahlreicher Publikationen, Machbarkeitsstudien, 
Führung / Moderation von Konsortien